Profiltiefe

Die Profltiefe

Insbesondere die Profiltiefe ist entscheidend für die Fahrbahnhaftung und die Fahrsicherheit. Gesetzlich ist eine Mindestprofiltiefe von 1,6mm vorgeschrieben. Wir empfehlen jedoch, Sommer- und Ganzjahresreifen ab einer Profiltiefe von unter 3mm, und Winterreifen ab unter 4mm zu erneuern.

1 = Profiltiefenmesser

Der Profiltiefenmesser erlaubt noch die genaueste Profiltiefenmessung der hier vorgestellten Methoden. Er wird einfach auf das Profil aufgesetzt und der Messschieber in das Profil geschoben. Schon ist das Ergebnis auf der Skala in Millimeter (mm) und Zoll (inch) ablesbar.

Tipp: Holen Sie sich Ihren kostenlosen Profiltiefenmesser bei Reifen Baierlacher in der Holzhofstr. 14, 82362 Weilheim (nur solange der Vorrat reicht)

2 = Münz-Messmethode

Die Ränder der ein oder zwei Euromünzen haben einen ca. 3,5mm starken Kranz. Stecken Sie die Münze in der Mitte des Reifens in das Profil. Ragt nun der Kranz über das Profil hinaus, empfehlen wir die Reifen zu erneuern.

3 = Tread-Wear-Indikatoren (TWI)

Tread-Wear-Indikatoren sind kleine Stege, die zwischen dem Profil liegen. Liegt das Reifenprofil mit diesen Stegen auf einer Ebene, ist die Mindestprofiltiefe erreicht und der Reifen muss ersetzt werden.